Naturerlebnis am Napf mit Outdoor Sports for Gays und LGBT Asylsuchenden

zhpf_website_header_ohne

Im Rahmen der diesjährigen Pride week und mit Hilfe von Queeramnesty organsieren wir von Outdoor Sports for Gays (OSG) ein Naturerlebnis für LGBT-Asylsuchende am Napf im Kanton Luzern. Wir erkunden zusammen eine Gegend reich an Sagen und Gold im Herzen der Schweiz. Nebst einer kleinen Wanderung kommen wir auch in Kontakt mit LGBT-Bergbauern und der lokalen Bevölkerung. Gelebte LGBT Integration für Schweizer und Immigranten gleichermaßen.

Datum: Montag, 5. Juni 2017 (Pfingstmontag)

Treffpunkt: 09:00 vor dem HAZ, Centro, Sihlquai 67, 8005 Zürich. Von dort fahren wir gemeinsam
nach Hergiswil am Napf. Weitere Zustiegsmöglichkeiten in Zofingen oder Luzern. Bitte bei der Anmeldung angeben.

Wegbeschreibung/Programm: von der Mittler Waldegg in Hergiswil am Napf gehen wir zu Fuss über Chrotthütte und Stechelegg auf den Napf. Ca zwei Stunden zu Fuss.

12:30 – 14:00 kleiner Picknick auf dem Napf. Zwischenhalt bei der Stechelegg

14:00 – 16:00 Fussmarsch zurück zur Mittler Waldegg. Apéro, gemütliches Beisammensein und Grill auf dem Bauernhof. Abfahrt nach Zürich ab um 19 Uhr.

Ende: Ca um 21 Uhr in Zürich, bzw Zofingen od. Luzern. Nach Absprache auch früher.

Mitnehmen: Gute und bequeme Schuhe (oder Wanderschuhe), Regenschutz (je nach Wetter), kleiner Ruchksack mit etwas zum Trinken und ein paar Snacks. Sonnenbrille.

Kosten: Der Anlass wird von OSG und der Zürich Pride unterstützt und offeriert. Anreise nach- und von Zürich (geht zu Lasten jedes einzelnen. Anfragen für individuelle Unterstützung bitte bei der Anmeldung vermerken.

Anmeldung und Fragen: Bis 1. Juni 2017 an Lucas Beck unter Lb74@gmx.ch oder per SMS/Telefon unter 079 575 89 76. Bitte Namen, Telefonnummer und Anreiseherkunft am Tag angeben.

Untitled

Verlängertes Kletter-Wochenende in der Baltschiederklause vom 14. – 18. September

Liebe Alle!

letztes Jahr hatten wir ein wunderbares verlängertes Wochenende in der Gruebenhütte am Grimsel. Wir haben uns gesagt, dass wir das alles dieses Jahr wiederholen. Wir gehen in die Baltschiederklause im Wallis. Für einmal in eine bewartete Hütte aber klettertechnisch in ein wunderbares Gebiet.

Rund um die Baltschiederklause gibt es verschiedene tolle Gipfel in unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Ausserdem hat es in Hüttennähe verschiedene Klettergärten mit Schwierigkeiten von 4a – 7a.

Die Tourenauswahl sowie Aktivitäten werden wir je nach Zusammensetzung der Gruppe gestalten. Sehr wahrscheinlich am Mittwoch/Donnerstag eher im Klettergarten und am Freitag/Samstag eher auf einem der Gipfel.

Voraussetzungen: Sattelfest in Sicherungstechnik und Erfahrung beim Klettern im Fels.

Siehe auch hier: http://baltschiederklause.ch/

Wer kommt mit? Anmeldung und mehr Infos direkt bei Luki: luki@gaypeak.ch

Hier noch ein paar Impressionen vom letzten Jahr:

        

Beste Grüsse
Luki

ALPENPRIDE 2016 – 5 X 3000ER UNTERENGADIN- UPDATE – VORAUSZAHLUNG

Hallo zusammen

UP-DATE

Status Teilnahme ist abgeschlossen. Kurzfristige Anmeldungen erfolgen nur noch in Absprache mit mir, denn ich kann nicht garantieren, ob die Hütten noch weitere Plätze verfügbar haben.
Anmeldungen per 30.06.2016 gelten als verbindlich.
Da die Hütte reserviert werden, müssen Absagen nach dem 30.06.2016 für Hüttentaxen (CHF 100.-) trotzdem bezahlt werden.

Die Teilnehmer gemäss Liste unten möchte ich noch bitten eine Vorauszahlung zu leisten:
Der Rest erfolgt bei den Hütten als Selbstzahler.
Vorauszahlung Lischanahütte: CHF 50.- oder 46 Euro
Vorauszahung Sesvennahütte:  CHF 15.- oder 14 Euro
Vorauszahlung TOTAL: CHF 65.- oder 60 Euro

Bitte bis am 20.07.2016 auf folgendes Konto überweisen:

PC 60-693285-2, lautend auf: outdoor sports for gays
IBAN: CH42 0900 0000 6069 3285 2
BIC: Postfinance POFICHBEXXX

Definitive Anmeldungen (17 Teilnehmer):

Sportliche Grüsse
Stefan

http://doodle.com/poll/q5dwq6h2davh24ni

Letztes Jahr haben wir mit fast 30 Personen das über 3600m hohe Barrhorn im Wallis bestiegen. Auch dieses Jahr organisieren wir eine ALPENPRIDE – eine Weekend-Tour an 3 vollen Tagen im Graubünden. Es besteht die Möglichkeit auf dem wunderschön gelegenen „Lais Da Rims – Plateau“ mehrere 3000er aneinanderzureihen. Ein paar Bergseen auf etwa 2800müM laden ein zum Verweilen oder Baden. Von den Engadiner 3000er geniessen wir eine überwältigende Aussicht vom Piz Bernina bis zum Ortler.

Programm: 

Samstag, 30.07.2016:
Anreise nach Scuol im Unterengadin
Aufstieg auf die Lischanahütte 2500 müM (ca. 4h – 1250 hm / T2)
Übernachtung in Lischanahütte (Halbpension)

Sonntag, 31.07.2016:
Tageswanderung über die Lais da Rims – Hochplatte. Hier gibt es die Möglichkeit mehrere 3000er zu besteigen (je nach Tagesform, Ausdauer und Gruppenaufteilung 500 – 1500 hm / T2-T4):

> Piz Lischana 3105 müM T3-T4
> Piz Cotschen 3046 müM T3
> Piz d’Immnez 3026 müM T3
> Piz Cristinas 3092 müM T3
> Piz Rims 3067 müM T3
> Schäfler 2948 müM T3
(Die Besteigungen der umliegenden Berge sind fakultativ)

Anschliessend erfolgt der Abstieg zur Sesvennahütte auf 2258 müM.
Übernachtung auf Sesvennahütte (Halbpension)

Montag, 01.08.2016 (Feiertag Schweiz): 
Gemütlicher Abstieg über die eindrückliche Val D’Uina-Schlucht nach Sur-En T2 – Rückreise nach Zürich zur 1. Augustfeier!

Anforderungen:
– Kondition um bis zu 1200 Höhenmeter zu bewältigen.
Tagesetappen von 4 – 5h
(für ambitionierte Bergsteiger auch längere Etappen möglich)
– Schwierigkeit: Trittsicherheit / etwas Schwindelfreiheit –
Anforderung T2-T3, Piz Lischana im Gipfelbereich T4
Der Abstieg über die Val d’Uina-Schlucht ist sehr ausgesetzt aber einfach T2.

Anmeldung:
Über den unten aufgeführten doodle-Link:  3 Tage (Sa bis Mo) oder 2 Tage (Sa bis So – direkter Abstieg über Val d’Uina am 2. Tag).
Der doodle-Link ist bis ca. Mitte Juni offen. Anmeldungen ab dem 15. Juni sind verbindlich. Die Tour findet nur bei guten Verhältnissen statt / Bei schlechten Wetterverhältnissen kann die Tour abgekürzt werden.

http://doodle.com/poll/q5dwq6h2davh24ni

Genaue Details folgen Mitte Juni

Liebe Grüsse
Stefan


stefan
email stefan@gaypeak.ch

Besuche auch unsere Website: http://www.gaypeak.ch

   

Von Elm zum Martinsloch/Segnaspass nach Flims, mit Übernachtung, 13.+14. August 2016

Hallo

Diese Bergtour führt uns in das Unesco Welterbe der Glarner Hauptüberschiebung. Eine landschaftliche und geologische Sensation.

Wir starten in Elm und steigen ca. 520m durch die Tschingel-Schlucht bis zur Tschinglenhütte hoch. Dies ist eine einfache, kleine Hütte wo wir auch übernachten werden. Die Übernachtung im einfachen Massenschlag mit Abendessen und Frühstück kostet CHF 64.-

Am Sonntagmorgen geht es dann 1‘100m hinauf bis zum Segnaspass. Für sehr trittsichere Berggänger bietet sich kurz vor dem Pass der Abstecher zum sagenumwobenen Martinsloch. Auf der anderen Seite trifft man sich dann wieder und steigt Richtung Flims ab.

Die Wanderung ist mit T3 angegeben (ohne Martinsloch).

Für Samstag rechne ich mit ca. 3 Stunden Aufstieg. Für Sonntag mit etwa 4 Stunden Aufstieg und 3 Stunden Abstieg.

Ich habe 8 Plätze in der Hütte reserviert. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt! Bitte meldet euch bis 20. Juli bei mir frank@gaypeak.ch oder 079 638 81 51

Anreise:
ab 10:12 Zürich HB – Gleis 8 (RE 5067)
an 10:58 Ziegelbrücke – Gleis 9
ab 11:03 Ziegelbrücke – Gleis 10 (S 6 23633) an 11:25 Schwanden GL – Gleis 3 ab 11:25 Schwanden GL (Fussweg) an 11:26 Schwanden GL, Bahnhof ab 11:32 Schwanden GL, Bahnhof (BUS 541 15) an 11:57 Elm, Station Dauer 1:45

Lieber Gruss
frank

Outdoor Sports for Gays – Neue Tour